Allgemein, Cilento, Essen, Pflanzen und Garten

Artischocken wie Ostereier

Artischocken im Garten zur Osterzeit

Osterzeit ist Artischocken-Zeit

Die Artischocken im Garten von San Leo sind dieses Jahr zu Ostern reif! Unsere Artischocken sind relativ spät, denn im Bioanbau gedeihen sie langsam. In der Gemüse-Ebene von Paestum gibt es sie schon ein paar Wochen. Aber wir warten gerne, denn der Geschmack und das Gefühl die Eigenen zu genießen ist traumhaft.

Sobald die „Mutter“- Blüte abgeerntet wird wachsen die kleinen an der Seite. Diese sind unsere Lieblinge, denn sie sind sehr zart! Artischockenrezepte haben bei uns ja schon fast Tradition und dieses Jahr möchte ich Euch empfehelen sie einmal roh zu probieren. Hierfür nimmt man also die kleinen Nachkömmlinge. Die kleinen Artischocken werden geputzt, also die harten Außenblätter entfernen und das obere Drittel, die Spitze. Es bleibt nur der zarte Kern übrig nicht größer als ein kleiner Pngpongball. Diesen schneidet man in hauchzarte Scheiben, wer hat nimmt einen Trüffelhobel und träufelt gleichzeitig immer Zitronensaft auf die Artschocke, damit sie nicht schwarz wird. Auf diese rohen zarten Artischockenscheiben wird dann noch ein wenig Parmesan gehobelt und zu guter letzt bestes Olivenöl geträufelt. Fertig: eine wunderbare Vorspeise die den feinen, etwas bitteren Geschmack der Artischocke prima im Vordergrund beläßt.