Stärker als Corona

Pizza wird am Strand serviert

Stärker als Corona

Start ins Corona Jahr

Das Jahr 2020 war ein besonderes Jahr. Ein Jahr, das uns in Erinnerung bleibt und in dem wir alle auf unterschiedliche Art und Weise die Auswirkungen der Corona Pandemie zu spüren bekommen haben: Unser gewohntes Leben kam in vielen Bereichen zum Erliegen. Kultur und Reisen fanden fast gar nicht mehr statt. Die physische Nähe zu Freunden und Familie wurde zum Risikofaktor. Wir alle teilten die Sorge um nahestehende Menschen.

Dabei fing das Jahr so vielversprechend an. Als uns der Lock-Down traf, hatten wir San Leo gerade für sie herausgeputzt. Wir hatten gemalert und nachgebessert. Betten hergerichtet, Handtücher gefaltet und sie in den Bädern verteilt. Der Garten zeigte sich von seiner schönsten Seite. Die Natur um uns herum explodierte förmlich. Anna war in ihrem Element und bereitete voller Freude ihre kulinarischen Köstlichkeiten vor.

Doch die Gäste durften nicht kommen. Die Häuser blieben leer. Keiner pflückte Aprikosen für das Frühstück oder trocknete Badetücher auf den Terrassen. Eine gespenstische Stille lag über einem San Leo, von dem der Blick über das Meer so schön wie nie schien. Wie gerne hätten wir diesen Blick mit Ihnen geteilt. Wie gerne hätten wir mit ihnen geplaudert und gelacht. Wie gerne hätten wir Ihnen Ausflugstipps gegeben. Aber dieses 2020 wollte es anders.

Aufatmen mit Maske

Im Juni dann endete der erste Lock-Down. Wir schöpften Hoffnung.  Endlich konnten wir unsere Gäste begrüßen. Was für ein wunderbares Gefühl. Für uns. Für unsere Gäste. Wir alle wollten nichts als Leichtigkeit und Unbeschwertheit. Wir stürzten uns ins Meer und es schien, als würde das helfen alle Sorgen abzuspülen. Ein fast unbeschwerter Sommer folgte. San Leo war nahezu ausgebucht. Immer wieder wollten Gäste ihren Aufenthalt bei uns verlängern. Auch das war 2020.

Jetzt, im November, haben wir unsere letzten Gäste verabschiedet. Sie alle haben Ihren Urlaub bis zur letzten Sekunde auskostet. Vielleicht auch gerade deshalb, weil zu Hause die Quarantäne auf sie wartet. Nun ist es wieder still auf San Leo. Wieder zeigt sich das Cilento von der besten Seite. Die Sonne hält tapfer durch und das Meer hat noch 20 Grad. Das Jahr neigt sich dem Ende zu.

Hoffnung 2021

2020 war ein wirtschaftlich heikles Jahr für uns. Mehr als die Hälfte der Saison war es uns versagt, Gäste zu empfangen. Viele Buchungen wurden storniert oder umgebucht.

Aber Krisenzeiten bringen bekanntlich auch immer das Gute in uns Menschen zum Vorschein: Empathie, Solidarität und den unbedingten Willen, die Krise gemeinsam zu meistern. Wir waren gerührt von so viel Anteilnahme, Verständnis und lieben Worten. Wir waren gerührt von der Großzügigkeit unserer Gäste, die uns ihre geleistete Anzahlungen als Kleinkredite überlassen haben. Das war eine große Hilfe für Familie DeMarco und für mich und hat uns bis jetzt über das Jahr gebracht.

Auch wenn uns das Jahr viel abverlangt hat, es hat uns auch viel Schönes und Gutes gegeben. Wir haben gelernt, Dinge zu würdigen, die wir längst als selbstverständlich angesehen haben. Wir sind ein bisschen enger zusammengerückt und haben vor allem eines unter Beweis: Gemeinsam sind wir stärker als Corona. Darauf können wir alle stolz sein.

Wir sagen von Herzen danke! Bleiben Sie gesund und freuen Sie sich gemeinsam mit uns auf ein besseres Jahr 2021.